Vita

Lebenslauf Konvergenz Dresden

Geboren am 17. Mai 1957 in Sigmaringen/Hohenzollern

Gymnasialabschluss mit Abitur in Breisach am Rhein

Studium:

  • Studium der Sozialpädagogik und Kath.Theologie für das Lehramt in Freiburg i.Brsg.
    [Dipl. Soz. päd. und missio canonica]).
  • Studium der Politikwissenschaften an der Hochschule für Politik in München,
    Schwerpunkt: Internationale Gesundheitspolitik [Dipl. sc pol.univ.].
  • Promotion zum Dr. phil. an der Philosophischen Fakultät der Universität Augsburg zum Thema
    „Transnationale Kooperation in der Europäischen Union“
    [Gutachter: Prof. Dr. phil. Theo Stammen, München/ Augsburg, Prof. Dr. jur. Winfried Lang, Genf].
  • Studium der Kommunikationspsychologie an der Dresden International University;
    [Master in Human Communication]; Masterthesis zu „Kommunikation in existenziellen Grenzsituationen“
    [Gutachter: Prof. Dr. phil. W. Frindte, Universität Jena; Prof. Dr. rer. nat. P. Kemter, TU-Dresden].

 

Kontinuierliche Fortbildungen:

  • Logotherapie nach Victor Frankl, Wien/ Elisabeth Lukas Fürstenried
  • Verhaltenstherapie, Prof. Dr. phil. Willi Butollo, München
  • Sozialtherapeutisches Rollenspiel und Sozialtherapie - beides bei Prof. Dr. phil. Adelheid Stein, München
  • Qualifizierung in Qualified Negotiator®  und Certified Negotiator® bei Matthias Schranner am Negotiation Institute, Zürich

 

Berufliche Laufbahn:

  • Zunächst im Internationalen Kultur-Zentrum bei IN VIA – in München-Neuhausen bis zur Eröffnung des KH-Bogenhausen
  • Sozialtherapeutische und seelsorgerliche Begleitung von Menschen mit erworbener Hirnschädigung;
    konstituierendes und langjähriges Mitglied im Arbeitskreis Sozialtherapie in der Klinik für Neuropsychologie
    des Akad. Lehrkrankenhauses München-Bogenhausen.
  • Leitung der AG Klinische Sozialarbeit im Akademischen Lehrkrankenhaus München-Bogenhausen
  • Universität Bielefeld; Wissenschaftliche Angestellte in der Forschungs- und Entwicklungsgruppe am Oberstufenkolleg
    mit den Schwerpunkten: Curricula-Entwicklung für das Fach Gesundheitswissenschaften;
    Projektleitung von Suchtpräventionsprojekten.
  • Aufbau und Leitung von "Konvergenz - Büro für Wissenschaftsberatung, Organisationsentwicklung und Projektbegleitung“.
  • Aufbau und Leitung der Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit Dresden gGmbH,
    einem von der Deutschen Krebshilfe e.V. geförderten Bildungsträger
  • Wiederaufnahme von Konvergenz - Büro Dresden -
    Ihre Adresse für Projektberatung, Bildungsberatung und Begleitung in existenziellen Grenzsituationen

 

Weitere Aktivitäten im Ehrenamt:

  • 1982 – 1994     Vorstandsvorsitzende der Reha-Hilfe e.V. München
  • 1985                 Mitinitiatorin der Hospizarbeit in München; seit dieser Zeit in Hospizthemen engagiert.
  • 2007 - 2011      Mitglied im Vorstand Sternenkinder Dresden e.V.
  • 2008 - 2018      Vorstandsvorsitzende von ECHO e.V. (European Culture and Hospice Organization e.V.)
                             Initiatorin und Organisatorin des Dresdner Generationen-Musikfestivals
                             Initiatorin und Organisation Generationenverbindender Projekte:
                             >Farbe ins Leben bringen<, Realisierung durch den Dresdner Künstler Ricardo Schwarz
                             >Märchenreise< in Dresdner Altenpflegeheimen, Realisierung durch Dr. päd. Sieglinde Dittmann
                             >Generationenchor< im Sozialkulturellen Zentrum Dresden-Leubnitz;
                               Realisierung durch Christine Wagner und Kerstin Döring


                         
                        

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen